Stomaversorgung

Viele Menschen sind direkt oder indirekt von einem künstlichen Darmausgang, auch Stoma genannt, betroffen. Es entstehen oftmals Fragen und Unsicherheiten bzgl. der Betreuung und Versorgung. In der Stomasprechstunde treffen sich Interessierte, um Neues zu erfahren oder sich individuell beraten zu lassen.

Die Stomasprechstunde findet im Rahmen der Treffen der Selbsthilfegruppe ILCO – Region Ansbach statt, so dass Sie gleichzeitig auch die Möglichkeit haben, ebenfalls betroffene Menschen kennenzulernen.

„ILCO“ steht für Deutsche Illeostomie-Colostomie-Urostomie-Vereinigung e.V.: Es ist eine Solidargemeinschaft von Stomaträgern, Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung.

Jeden ersten Dienstag im Monat trifft sich die ILCO-Gruppe von 14:00 bis 16:00 Uhr im  Klinikum Ansbach. Während dieser Treffen findet auch die Stomaberatung statt.