Sektion Neurologie

Zur stationären Versorgung neurologischer Krankheitsbilder stehen der Sektion Neurologie in der Klinik Dinkelsbühl moderne Verfahren zur umfassenden elektrophysiologischen Diagnostik zur Verfügung. Neben der medizinischen Versorgung durch Ärzte und Pflege werden Patienten von einem Team aus Therapeuten und Sozialarbeitern umfassend beraten und betreut.

Das Leistungsspektrum der Sektion Neurologie umfasst die folgenden Schwerpunkte: 

  • Schlaganfallversorgung innerhalb der Stroke Unit
  • Bündelung von Patienten mit neurologischer Fragestellung in einer Abteilung
  • Kontinuierliche neurologische Überwachung von Akutpatienten
  • Erweiterung der Möglichkeiten zur wohnortnahen Patientenversorgung mit stationärem Behandlungspotential bei folgenden Krankheitsbildern
    • Multiple Sklerose (Erstdiagnostk, Schub- und Eskalationstherapie
    • Erst- und Neueinstellung bei Parkinson-Erkrankung
    • Unklare Lähmungen oder Gefühlsstörungen (Plexusneuritiden, Radikulopathien)
    • Epilepsie (Umfassende Diagnostik in Zusammenarbeit mit Innerer Medizin/Kardiologie)

Enge Zusammenarbeit mit Epilepsie-Beratung Nürnberg sowie dem Netzwerk Epilepsie und Arbeit (NEA)

 Folgende diagnostische Verfahren stehen der Sektion zur Verfügung:

  • EEG inkl. EEG-Monitoring Intensivstation und Notfall-EEG
  • Nervenleitgeschwindigkeit, Elekromyografie
  • SSEP, AEP, VEP
  • Neurosonologie inkl. transkranieller Sonografie
  • Lumbalpunktion
  • MRT (in der Klinik Rothenburg)