Ethikkomitee

Ethikkomitee an der Klinik Dinkelsbühl

Seit geraumer Zeit gibt es in unserer Klinik ein Ethikkomitee, dem ganz unterschiedliche Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen angehören. Sie treffen sich regelmäßig, um auf der Grundlage des Leitbildes unseres Hauses Richtlinien zu erarbeiten, mit deren Hilfe wichtige ethische Fragen bearbeitet und Lösungen angeboten werden können.

Oberstes Ziel unserer Behandlung in der Klinik ist es, ausnahmslos die für die Patienten bestmögliche Hilfe sicherzustellen. Nicht immer sind sich jedoch Angehörige, Pflegende und Ärzte darüber einig, welcher Weg dabei beschritten werden soll. Häufig geht es dabei um Fragen am Ende des Lebens. Soll und darf man zum Beispiel einen schwerstkranken, vielleicht unheilbaren Patienten behandeln, um doch nur eine Lebensverlängerung herbeizuführen, die für ihn nur Qual bedeutet?

Das Ethikkomitee möchte - und kann - bei dieser Entscheidungsfindung helfen. Wir können zuhören, mitfühlen, beraten und vermitteln. Dabei arbeiten wir unabhängig, sind allein unserem Gewissen verpflichtet - zum Wohle des Patienten. Alle Anfragen werden vertraulich behandelt.

Was wir anbieten:

Wir denken mit Ihnen darüber nach, ob unser Handeln dem Patienten die erwähnte bestmögliche Hilfe bietet und seine Menschenwürde wahrt.

Wir helfen also bei:

  • der Ermittlung des mutmaßlichen Patientenwillens
  • der Darlegung der einzelnen Standpunkte
  • der Vermittlung und Moderation von Gesprächen unter den Beteiligten

Was wir nicht können:

  • Wir beurteilen nicht die medizinische Qualität einer Behandlung oder Pflege.
  • Wir diskutieren nicht über die rein medizinischen Vor- und Nachteile unterschiedlicher Therapieverfahren.
  • Wir sind keine Schieds- und Beschwerdestelle.

Als Ansprechpartner für Beschwerden steht Ihnen jedoch auch ein Mitarbeiter des Hauses, nämlich Herr T. Görgler, Tel.: 09851/91-127, zur Verfügung.

Ganz bewusst bieten wir unsere Hilfe auch Mitarbeitern des Hauses an, die immer wieder im Zweifel darüber sind, ob das rechte menschenwürdige Maß beim Einsatz moderner Therapieverfahren und Medizintechniken gewahrt wird.

Unser Ethikkonsil ist ein zielgerichtetes Beratungsgespräch zwischen allen Beteiligten (Patient, Angehörige, Betreuer, Ärzte, Pflege, Mitglieder des Ethikkomitees).

Wie wird eine Ethikberatung oder ein Ethikkonsil beantragt?

Ihre Anfrage richten Sie bitte an das Sekretariat der Pflegedienstleitung,
Mo.-Do. 8-16 und Fr. 8-13 Uhr, Tel.: 09851/91-201.
Innerhalb von 2 Werktagen erfolgt eine Rückmeldung und es wird ein Gesprächstermin vereinbart.
 
Das Ethikkomitee plant, Fortbildungen und Diskussionsrunden zu medizin-ethischen und medizin-rechtlichen Themen zu veranstalten, sowohl hausintern als auch für die Öffentlichkeit.
Bei einem Beratungsgespräch zu einer bestimmten Fragestellung, wird ein Mitglied des Ethikkomitees mit Ihnen Kontakt aufnehmen.
 
 
klinik ansbach