Anästhesie

Schmerzhafte Untersuchungen und Behandlungen werden regelmäßig in Narkose (Allgemeinanästhesie), örtlicher Betäubung (Regionalanästhesie) oder in einer Kombination aus beiden Verfahren durchgeführt.

Während einer Allgemeinanästhesie werden Bewusstsein und Schmerzempfinden im ganzen Körper, bei einer Regionalanästhesie das Schmerzempfinden einer bestimmten Körperregion ausgeschaltet. Die Durchführung und Überwachung der Narkose ist Aufgabe des Anästhesisten. Unterstützt wird er dabei durch speziell geschultes Pflegepersonal, das zusammen mit dem Narkosearzt ständig beim Patienten anwesend ist. Ärzte und Pflegepersonal im OP bilden das „Team Anästhesie“ der Klinik Rothenburg o. d. Tauber. Sie sorgen für die Sicherheit des Patienten während Narkose und Operation.

Im Anästhesie-Bereich stehen uns modernste Geräte zur Verfügung, mit deren Hilfe wir den Patienten während der Narkose überwachen, u.a. auch die Hirnstrommessung zur Beurteilung der Narkosetiefe.

Einen besonderen Stellenwert nimmt an unserem Hause die ultraschallgestützte Regionalanästhesie ein, bei der Körperregionen durch Betäuben von Nerven „unter Sicht" anästhesiert werden, um Patientensicherheit und –komfort zu erhöhen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier