Neue Spitze für die Kurzzeitpflege Feuchtwangen

Seit 1. Juni hat die Kurzzeitpflege in der Praxisklinik Feuchtwangen eine neue Leitung: Diakonin Annette Lederer-Heer.

„Ich wurde hier von allen Mitarbeitern und Kollegen sehr nett empfangen“, freut sich Diakonin Annette Lederer-Heer. „Am schönsten ist, dass ich in den ersten Tagen schon richtig in der Arbeit drin war. Ich habe bereits Aufnahmegespräche geführt, Bewohner und Angehörige beraten und einige Facetten der Stationsarbeit hier kennengelernt.“

1992 schloss Annette Lederer-Heer die Diakonenausbildung an der Diakonenschule Rummelsberg mit dem 2. Diakonenexamen ab. Während und nach ihrer Ausbildung war sie in verschiedenen Kliniken und unterschiedlichen Fachrichtung eingesetzt, unter anderem Innere Medizin, Kardiologie, Orthopädie und Onkologie. Lederer-Heer absolvierte Weiterbildungen zur Stationsleitung sowie zur onkologischen Fachschwester. Durch Heirat, Familiengründung und Umzug zog es sie 2006 in die Altenpflege nach Ansbach. 2008 machte Lederer-Heer eine Weiterbildung zur Gerontopsychiatrischen Fachkraft und arbeitete bis zu ihrem Wechsel zu ANregiomed in diesem Bereich. Von 2014 bis 2017 durchlief die Ornbauerin zusätzlich die Weiterbildung zur Sozialwirtin/Einrichtungsleitung und übte zusätzlich eine Beratungstätigkeit als Sozialwirtin in der Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und nördlicher Landkreis Ansbach aus.