Zahlen, Daten, Fakten

Projekt

ANregiomed Klinikum Ansbach – Gesamtsanierung des Krankenhauses in mehreren Abschnitten

 

BA 1:
Neubau OP-Trakt, Intensivstation, Physikalische Therapie u.a. (fertiggestellt 2005)

BA 2A:
Sanierung Funktionsabteilungen, vor allem Radiologie (fertiggestellt 2010)
BA Wirtschaftshof (im Bau)

BA 2B:
Neue Räumlichkeiten für Patientenaufnahme, Notaufnahme und Notfallversorgung, den klinischen Arztdienst der Fachbereiche INA, Allgemein-, Unfall- und Gefäßchirurgie und die Pflege (Aufnahmeeinheit)
Neugestaltung der Außenanlagen im Bereich der Liegendkrankenvorfahrt und Zuwegung zum Haupteingang (im Bau)
Die Teilabschnitte Sanierung Bauteil H (Anästhesie) und Wäschekreisel wurden bereits fertiggestellt.

BA 3:
Neubau Bettenhaus Süd mit Allgemeinpflege, Funktionsbereiche Labor, Herzkatheter, Technikzentrale (im Bau)

BA 4:
Neubau Bettenhaus West mit Palliativpflege, Pflegebereiche Neurologie und Stroke-Unit, Akutgeriatrie, Allgemeinpflege, Wahlleistungspflege

BA 5+6:
Bestandssanierung und Teilabriss Bettenhaus Flügel B-E, inkl. Sanierung Kinderstation, Kreißsäle, Küche.

Darüber hinaus umfasst die Zielplanung den Bau einer Energiezentrale sowie eines neuen Hubschrauberlandeplatzes.

 

Bauherr

ANregiomed gKU, Escherichstr. 1, 91522 Ansbach

 

Bauzeit

  • BA Wirtschaftshof: 2015-2016
  • BA 2B: 2015-2017
  • BA 3: 2015-2018
  • BA 4: 2016-2018
  • BA 5: 2018-2020
  • BA 6: 2020-2022

 

Gesamtinvestitionen

Ca. 165 Mio. Euro, gefördert durch den Freistaat Bayern, den Landkreis Ansbach sowie die Stadt Ansbach.


Ziele

  • Schaffung einer leistungsfähigen, um neue Versorgungseinheiten ergänzten Notaufnahme
  • Unterstützung durch optimierte Logistikflächen, u.a. Zentrallager für ANregiomed
  • Neubau Bettenhaus mit ca. 250 Betten (Zweibettzimmer-Standard+Nasszellen).
  • Optimale Pflegestrukturen durch Stationen mit ca. 130 Betten pro Ebene im Ringschluss.
  • Schaffung eines hochwertigen energetischen Standards und Senkung des heutigen Energieverbrauchs.
  • Realisierung eines gesamtsanierten Schwerpunkthauses mit 439 Betten, das einem neu gebauten Haus funktional nahezu entspricht.

 

Architekten

sander.hofrichter Architekten GmbH, Ludwigshafen

klinik ansbachportrait