Neue Perspektive für die Kardiologie

Seit gut einer Woche ist PD Dr. med. Karsten Hamm im Amt. Der Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie mit den Zusatzbezeichnungen Spezielle internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin leitet die Klinik für Kardio-logie und internistische Intensivmedizin am ANregiomed-Klinikum Ansbach. „Wir sind froh, dass wir mit Dr. Hamm diese Schlüsselposition am Klinikum Ansbach neu besetzen konnten“, betont ANregiomed-Vorstand Dr. Gerhard Sontheimer.

Ans ANregiomed-Klinikum Ansbach hat PD Dr. Hamm von der renommierten Herz- und Gefäß-Klinik Bad Neustadt der Röhn Klinikum AG gewechselt, wo er seit 2011 als Oberarzt im Fachbereich Kardiologie I mit interventioneller Kardiologie und nichtinvasiver Bildgebung tätig war. Die Zusatzqualifikation für interventionelle Kardiologie der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie hat er im Jahr 2015 erwor-ben und noch im gleichen Jahr den Titel „Master of Health Business Administration“ (MHBA) erlangt. Seine Habilitation mit dem Thema „Innovative Katheterverfahren zur Therapie struktureller Herzerkrankungen“ hat der 45-Jährige im vergangenen Jahr an der Phillips Universität Marburg abgeschlossen. Seine Spezialgebiete sind die internistische Intensivmedizin, die echokardiographische Diagnostik, die Diag-nostik und Therapie bei Herz-Leistungsschwäche, alle Formen der interventionellen Koronartherapie sowie kathetergestützte Verfahren der Herzklappentherapie.

„Ich freue mich, ab sofort Ansprechpartner für Patienten und niedergelassene Ärzte in Stadt und Landkreis Ansbach sein zu dürfen“, sagt PD Dr. Hamm. „Es gibt viel zu tun, aber ich bin zuversichtlich, dass wir die Kardiologie am Klinikum Ansbach bald wieder auf stabile Füße stellen können.“

 

Im neuen Herzkatheterlabor hat PD Dr. Karsten Hamm (5.v.r.) mit seinem Team bereits einige Eingriffe durchgeführt.