Neuer Kaufmännischer Direktor für das Klinikum Ansbach

Der neue Kaufmännische Direktor für das ANregiomed-Klinikum Ansbach heißt Heinrich Gerdes. Der gebürtige Emsländer war zuletzt bei den ARTEMIS Augenkliniken als Geschäftsführer tätig. „Die Besetzung dieser Schlüsselposition ist ein entscheidender Schritt für die Neuausrichtung des Gesamtunternehmens ANregiomed“, erklärt Vorstand Dr. Gerhard M. Sontheimer. 

„Ich kenne Herrn Dr. Sontheimer aus meiner beruflichen Tätigkeit in Nordhessen sowie aus der gemeinsamen Zeit im Vorstand der Hessischen Krankenhausgesellschaft“, beschreibt Gerdes seine Beweggründe für seinen Wechsel zu ANregiomed. Während dieser Zusammenarbeit habe sich eine gegenseitige Wertschätzung entwickelt. „Wir ticken sehr ähnlich“, ist der 54-jährige überzeugt. Aus diesem Grund habe er sich bewusst für den Klinikverbund entschieden. Herr Gerdes absolvierte von Mitte der achtziger bis Anfang der neunziger Jahre den Studiengang „Betriebswirtschaftslehre im Gesundheitswesen“ in Osnabrück. Danach war er in mehreren Kliniken als Abteilungsleiter, Kaufmännischer Leiter und Geschäftsführer tätig. 2007 absolvierte er an der Universität Salzburg den Aufbaustudiengang „Akademischer Health-Care-Manager“ als Lehrgangsbester. Zu Heinrich Gerdes Hauptaufgaben werden insbesondere die Umsetzung strategischer Restrukturierungen im Gesamtunternehmen und die Übernahme des operativen Geschäfts am Standort Ansbach gehören. In diesem Zusammenhang wird die Aufgabenverteilung zwischen Vorstand und Kaufmännischer Direktion neu geregelt und die Klinikleitung mit umfangreichen Aufgaben und Kompetenzen neu aufgestellt. Heinrich Gerdes: „Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben und bin sicher, dass wir als Team erfolgreich zusammenarbeiten. Zum Wohl der Patienten und wirtschaftlich erfolgreich.“

 Heinrich Gerdes

Heinrich Gerdes ist Kaufmännischer Direktor am Klinikum Ansbach.